Rückschau: Uferpalast: Spiel mir das Lied vom Tod

Der Uferpalast: Ein kleines Kino (ca. 50 Plätze, plüschig) inmitten des Kulturforums Fürth mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und Preisen zwischen 3 und sieben Euro. Wir waren insgesamt drei Zuschauer, die zwei Kinomitarbeiter nicht mitgezählt. Super schnuckelig, da gehe ich gerne wieder hin.

Der Film: Nicht so schön wie „Zwei glorreiche Halunken“, aber ein großes, weitgehend detailgetreues Panorama der damaligen Zeit.  Muß man nicht unbedingt gesehen haben, Charles Bronson ist eben nicht Clint Eastwood.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.