Rückschau: Wandern: Ebermannstadt-Burg Feuerstein

Samstag Morgen um 6:30 Uhr aufstehen und um 8 den Zug nehmen. *schauder* Erstaunlich viele wache Menschen.

Die Strecke vom Ebermannstädter Bahnhof aus dem Ort heraus ist völlig ätzend, den Berg hoch kommt man gut ins Schwitzen, dann – im Wald – wird es schön. Im Januar kann es allerdings zu teilweiser Vereisung der Wege kommen und wir mußten höllisch aufpassen, uns nicht auf die Nase zu legen. So sehr, dass ich noch nicht mal Bilder machen konnte.

Burg Feuerstein ist sehr schön eingerichtet mit gutem regionalen Essen und einer schönen Kapelle, hat aber leider nichts über ihre Geschichte irgendwo liegen. Was ich sehr schade und als „Totschweigen“ empfinde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.