Agenda der nächsten Tage

Viel ist geschehen in den letzten Wochen und viel wird geschehen in den nächsten Tagen.

Zunächst einmal: Im November haben Herr W. L. aus F. an der R., der BHOA (best husband of all) und ich uns mal an ein paar Karaoke-Versionen versucht. Also, Herr W. hatte die Technik im Griff, der bhoa mich und ich hab gesungen. Und weil das so gut lief, habe ich meine Seite „Gesang“ mal überarbeitet, so dass dort jetzt nicht nur mein Chorrepertoire zu finden ist (das ich dringend mal überarbeiten sollte, *hüstel*), sondern auch ein Ausschnitt des Sommermusicals 2013, eine (etwas ältere) eingesprochene Kurzgeschichte und eben besagte „Prisma-Tapes“ (Namensgebung: bhoa).

Morgen abend ist Premiere bzw. Wiederaufnahme des Weihnachtsmusiggls (fränkische Schreibweise) der Cadolzburger Burgfestspiele, das heißt, mein Plan sieht in etwa so aus:

Heute Abend Probe, währenddessen aufpassen, dass nichts vergessen wird und verloren geht. Danach Kostüme einpacken, auf Transport der Kostüme warten.

Morgen ausschlafen, mittags zur Bühne laufen, einräumen, 14:00 Soundcheck, gleichzeitig mich sortieren, ggf. Tänzer sortieren, dann Technikdurchlauf (der wie immer zu lange dauern wird), 18:30 runterkommen, konzentrieren, 19:30 Uhr Premiere, 22 Uhr Schluss, Mitternacht im Bett (hoffentlich).

Samstag frühstücken, frisieren, mittags auf der Bühne sein, 13 Uhr Stellen, 15 Uhr Vorstellung (Tanzen), 17:30 Schluss, gleichzeitig Soundcheck für den Abend (irgendwie die angegelte Frisur wieder auf Normalzustand kriegen) 19:30 Vorstellung, 22 Uhr Schluss, Mitternacht im Bett (hoffentlich).

Sonntag frühstücken, Haare waschen, mittags auf der Bühne, 13 Uhr Soundcheck, 15 Uhr Vorstellung (Spielen), 17:30 Schluss, gleichzeitig Stellen für den Abend, irgendwie die Haare wieder an den Kopf tackern, Derniere tanzen. Bühne abbauen. Irgendwann ins Bett fallen.

Montag lange schlafen, in die Wanne, wieder ins Bett oder zu Wassilis. Oder andersrum. Panikeinkäufe für Weihnachten machen. Überhaupt erstmal dran denken, dass Weihnachten ist. Am 24. gegen Mittag sollte ich dann wieder in normalem Fahrwasser und auf regulärem Adrenalinpegel sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s