Hosenkauf

image

Und dies, liebe Modedesigner und Verkaufslokale, ist der Grund, warum ich so ungerne Hosen kaufe. (Bild zeigt mich im heutigen Overall, daher der schön sichtbare Steg der Gürtelschlaufe hinten.) Mal ehrlich, so soll das doch nicht sitzen?
(Der Pöppel ist übrigens mein Shirt, kein Ausschlag.) Und das vorne mein Bauch und hinten mein Gesäß inklusive Hohlkreuz.
Ihr erkennt die Schwierigkeiten? Mein Bauch muß immer über oder unter den Bund einer Hose. Über sieht selten dämlich aus. Drunter geht es nur, wenn die Hose entsprechend hoch geschnitten ist, also so 1980er hoch, nicht das heutige „wir verlängern die Hüfthose einfach nach oben“. Mein Gesäß zieht jedweden Hosenstoff erstmal nach hinten oben, den es will gerne kuschelig bedeckt sein und nicht halb raushängen. Was passiert aber, wenn der Stoff von vorne nach hinten wandert? Richtig, sieht doof aus.
Vom Hohlkreuz gar nicht zu sprechen, aber dafür kann die Modeindustrie nichts.

Was ich derzeit mache:
A)  Gummibundhosen kaufen. Meine beste Bürohose momentan ist eine Yoga-Hose aus dem TK Maxx. Schwarz, dicker Stoff, liegt oben gut, fällt nach unten weit, hat keine Sport-Seitennähte.  Bonus: Edel-Jogginghosen kommen diesen Sommer in Mode.
B)  Weite Röcke, 1950er Kleider, Dirndl tragen. Alles Sachen die eher für meine Figur gemacht sind.
C) Die e-Bucht nach alten Sachen durchforsten.
D) Euch um Tipps bitten. Wo könnte jemand wie ich passende Hosen finden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s