Assam

Es gibt Unterschiede. Unterschiede zwischen verschiedenen schwarzen Tees. Hier meine Unterscheidung:

Ein Darjeeling ist ein leichter, fluffiger Nachmittagstee und wird von mir selten getrunken. Ich bin nicht fluffig. 

Earl Grey läuft für mich nicht als „Schwarztee“, obwohl er nominell einer ist. Earl Grey ist aber mit Bergamotte versetzt und das muß man mögen. Ich mag es, aber eben nicht immer. Earl Grey trinke ich nie mit Milch. 

Wenn ich einen Schwarztee möchte, hätte ich gerne entweder eine „Englische“ oder auch „Friesische“ Teemischung, meinetwegen das Billigzeug das es bis vor ein paar Jahren noch selbstverständlich als Schwarztee gab oder eben:

Assam. Assam zeichnet sich durch einen wesentlichen kräftigeren Geschmack als Darjeeling aus und ist daher der perfekte Tee für jede Uhrzeit. Assam ist auch super geeignet, um mit Milch getrunken zu werden (besser jedenfalls als Darjeeling und Earl Grey, schlechter als die Friesenmischung). 

Immerhin der Beck hat inzwischen Assam im Angebot während ich in anderen Lokalen ein gequältes „Na-hein!“ zurückhalten muß, wenn ich wieder Earl Grey als Schwarztee angeboten bekomme, während ich auf einen guten runden Tee mit Milch hoffe.  Der Name klingt wahrscheinlich englischer oder so. *seufz* 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s