Mittwoch, 18. April

Dieses tägliche Schreiben ist zwar eine ganz gute Übung, aber auch anstrengend, merke ich. Zumindest heute.

***

Mal ausprobieren: geröstete Leinsamen in Honig als Guzzi. Von anno dazumal (7. Jh. vor Christus).

Chrysocolla [Flaxseed Candy] (Greek, at least 7th century BCE)

***

Warum meint eigentlich jeder Blogger heutzutage podcasten zu müssen? Das nervt! Ich kann ja schon WhatsApp-Sprachnachrichten und AB-Nachrichten nicht ausstehen.

Dass ich Hörspiele produziere, darf ich dabei irgendwie nicht erwähnen, hm? Naja, wäre ja auch lieber Bühnen- oder besser Filmregisseur. 😀

***

Nach der Arbeit ging es auf einen kurzen Abstecher nach Bamberg.

Frühling allerorten.

***

Um den Zug zurück zu bekommen, musste ich wie eine Bekloppte durch die Stadt hechten.

Da durfte es dann auch das Bier im Zug sein.

***

Nominell würde ich auf der S-Bahn-Fahrt weiter nähen, aber ich bin gerade zu kaputt.

***

Am Abend wollte dann noch der Koffer fürs Wochenende gepackt werden und dann habe ich „mal eben schnell“ noch eine Lage cold cream für das Event hergestellt.

***

Darauf ein Hallerndorfer Bier und eine Folge „Prisoner“.

„I’m not a number, I’m a person.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.