Mittwoch, 2. Mai

Frühstück in der Frittenbude. Was für Bauarbeiter gut ist, kann für uns nur billig sein.

***

***

Nach zwei Stunden Kriegsmuseum hatte ich auch genug. 😦

***

Teepause.

***

Führung durchs Globe Theatre. Was für ein Lebenswerk!

***

Museum im Globe, über Shakespeare und seine Zeit. Mit toller Inspiration.

***

Durch Zufall : eine extra Erklärung, wie Ophelia sich im sechzehnten Jahrhundert angezogen hätte.

Unglaublich schöne Kleidung, spannendes Detailwissen zum Thema Garter und silberner Stoff und überhaupt.

***

Mehr Touriprogramm.

***

Moules frites neben der St. Paul’s Cathedral. Danke fürs Heranführen, Mme. Hansa!

***

Ein Pint im Pub. (Nicht hier, das ist nur zur Illustration). Offenbar trinkt der Londoner gerne auf der Straße sein Feierabendbier.

***

Die Ausbeute des heutigen Tages.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.