Dienstag und Mittwoch, 15. und 16. Mai

Man sieht, ich komme zu nichts.

Aber um der Beständigkeit Genüge zu leisten:

Das Spannendste am Dienstag war der Besuch der Operette „Der Vogelhändler„, ein Gastspiel des Thalia Theaters Wien im Stadttheater Fürth.

Also, eigentlich war der Besuch des griechischen Restaurants vorher spannender. (Poseidon, am Theater, empfehlenswert.)

Die Operette selbst – naja, ein lustiges Verwechslungsspiel. Leider mit schwer verständlichen Texten (lag es am Dialekt? am Platz im Rang?) und einer in meinen Augen bräsigen Inszenierung. Gut, in einer Operette wird nicht dauernd Flic-Flac gezeigt, aber diese Inszenierung … hätte ich auch noch hinbekommen. Da war so gar nichts Innovatives dabei. Schade! Positiv möchte ich die Stimme der Kurfürstin (Heidi Manser) erwähnen, aber das war es dann auch schon.

***

Und am Mittwoch, abgesehen davon, dass ich meinen Reha-Termin verpennt habe (Mist!), war das Interessanteste, dass es am Abend eine kurze Probe für Nisha gab, während der ich mich langsam wohl gefühlt habe in meiner Rolle und mehr über mein Kostüm erfahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s