Sonntag, 3. Juni

Um halb acht klingelt der Wecker, denn da ich noch nicht weiß, ob mich jemand aus Fürth mitnehmen kann, muß ich planen, mit dem Zug zu fahren und gegebenenfalls eine dreiviertel Stunde zu Fuß zur Probe zu gehen. Nicht sonderlich schlimm, es erfordert halt Planung.

***

Ach ja, wie immer war ich natürlich um halb sechs wach. 😞

***

Um halb neun die Nachricht: ich kann mitgenommen werden. Na gut, dann noch eine Stunde Schlaf für mich.

***

Probe wie zuvor – viel Wärme, Unterbrechungen etc.

Lichtpunkt war die Ausgabe der Kostüme. Es bleibt spannend.

***

Am Abend nicht mehr viel, Pizza, Couch, fertig. Fix und.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.