Donnerstag, 14. Juni

Gespräch am Morgen:

ich „Soll ich eine Karte für Frau Hase für Samstag besorgen?“
boah „Für die Feier? Brauchen wir da Eintrittskarten?“
ich „Eine *Geburtstags*karte.“

***

Wenn man in Rom buddelt, ist immer was zu finden.

https://www.smithsonianmag.com/smart-news/construction-workers-find-rare-intact-tomb-rome-180969247/

***

Die erste Kritik für „100 Jahre Musical – 100 Jahre Freistaat Bayern“ ist da! Und sie ist gut! Ich bin so stolz auf meinen Mann. ❤

https://www.stadtzeitung.de/weissenburg/lokales/100-jahre-bajuwahrheit-erlebenswert-d52012.html

***

Herr Kissinger, Frau Merkel, Flüchtlinge und Frau Ruth. Lesenswert:

https://www.newyorker.com/news/daily-comment/dr-ruth-dr-kissinger-and-trumps-cruelty-to-families

„It was the fall of 2015, the height of the migrant crisis in Europe. Germany had announced that it would admit a million refugees, most of them fleeing the civil war in Syria. Merkel had come under heavy criticism for the decision, and, during the soup course, Kissinger—ninety-two years old, eight decades removed from his own experience as a Jewish refugee from Nazi Germany—let the Chancellor have it. Of course, he said, he could admire the humanitarian impulse to save one person, but a million? That would change “German civilization.” It would be, Kissinger said, like the Romans allowing the barbarians inside the city gates. Merkel listened, in her focussed way, and didn’t argue, except to say, “What choice do we have?”

When Kissinger, on the Chancellor’s right, finished, Merkel turned to Dr. Ruth, on her left. Did she have anything to add? Dr. Ruth is five years younger than Kissinger and so tiny that her feet didn’t reach the floor. (She asked me to push her chair closer to the table so that she could eat her soup.) It turned out that she did have something to add.“ 

***

Leute, die nie aus dem Quark kommen, gehen mir sowas von auf den Sack!!!

Es interessiert mich NULL, ob ihr irgendwann vielleicht irgendwie was machen können wolltet oder warum ihr irgendwas irgendwie nicht oder nicht so ganz hinkriegt, oder wisst, oder vielleicht wissen könntet oder (hier beliebige Weichmacher einfügen). NULL!!!

04dec9eab4525f4944658af3d48d0ef6

Ja, vielleicht bin ich deshalb ein umempathisches Arschloch. Und es ist ja auch nicht so, dass ich euch nicht zuhören würde und euch nicht verteidigen würde gegenüber anderen. Wie oft habe ich schon zu anderen gesagt „Lass denjenigen mal, der hat es grad nicht leicht.“ oder „Vielleicht kennen wir nicht alle Facetten der Geschichte.“ ohne Details zu nennen, denn die Details eurer Probleme gehen nur euch was an.

Aber wenn mir Leute unterkommen, die immer nur dummschnacken und sich immer nur leid tun und immer wollen, dass andere ihnen den Allerwertesten nachtragen ohne dass sie auch nur irgendwas mal alleine gebacken kriegen, und sei es auch nur eine klare Ansage wie „Das schaffe ich leider nicht.“ – DANN WERDE ICH wahnsinnig, wahnsinnig ungeduldig und WÜTEND.

Das musste ich jetzt mal loswerden.

Weiter im Programm.

***

PS. Und es ist nicht so, dass mir die „details of incompetence“ egal wären oder ich sauer wäre, weil jemand nicht „funktioniert“ – ich will einfach nur vorankommen. Und entweder geht das oder es geht nicht. Und wenn es nicht geht, dann hätte ich dazu gerne keine schwammige Ausrede, sondern eine Aussage. Damit ich damit planen kann. Wenn jemand jetzt im Team nicht den dreifachen Flickflack springen kann, ist das ja keine Schande. Dafür kann er vielleicht was anderes gut. Ich bin da keinem persönlich böse über ein Unvermögen. Was mich ärgert ist das Ausweichen. (Und die meisten machen das, weil sie Angst vor der Reaktion haben. – Also: meine genervte Reaktion kommt nicht daher, dass ihr was nicht könnt, sondern dass ihr nicht dazu steht und es dadurch alles unnötig kompliziert macht. Ich hab euch trotzdem immer lieb.)

***

Am Abend fand die erste Probe für „Nisha“ vor der Cadolzburg statt.

Beginn 18:30 Uhr, realer Beginn 19:45 / 20:00 Uhr – viel Gewerkel, viel Unruhe, das Übliche halt.

Ich fühle mich nicht wirklich sicher, auch hier: das Übliche halt.

Schauen wir mal, was das Wochenende bringt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.