Erfüllte Tage

7:35 Uhr, ich sitze am U-Bahnhof auf dem Weg nach Oberbayern zur Chorprobe.

Gestern Abend, 22:15 Uhr, ich besteige nach der Chorprobe den Bus nach Hause, verbringe noch eine Folge Dark vor dem Fernseher mit dem boah und falle gegen halb eins ins Bett. Mein Wecker zeigt 6 Stunden irgendwas voraussichtliche Schlafzeit an.

Morgen Musical, am Montag (1. Juli) muss ich bereits für die Abreise zur Chorfahrt am 14. Juli packen, denn es ist der einzige freie Abend, der noch bleibt.

Ich bin schon ein bisschen bescheuert. Und im Moment frage ich mich, ob es das alles wert ist und mir singen und spielen wirklich noch soviel Spaß macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.