2021-02-12 Desinformation

Damit ich diese Grafik nie wieder verlege, hier mal abgelegt

#plurc #flicc #desinformation #rhetorical #logical #fallacies

Hilfe für Diskussionen und Unterhaltungen, um andere, aber auch sich selbst zu hinterfragen, wie man gerade argumentiert. Zu finden hier.

Neue Rubrik: #dailypandemic

Huah, der böse Drosten hat wieder was gesagt! Skandal! Aufschrei! Wir sollen alle gezwungen werden, uns impfen zu lassen! Er droht uns! Einself!

Was hat er denn gesagt?

Dieses Virus wird endemisch werden, das wird nicht weggehen. Und wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren.

Dr. Christian Drosten

Ich bin mir nicht sicher, was manche Kommentatoren sich denken, u.a. mit diesem Satz:

Interessant, das sich nach der Impfung trotzdem jeder infizieren kann…

facebook-Nutzer

Ich wüsste nicht, dass jemals etwas anderes behauptet wurde? Eine Impfung reduziert das Risiko einer Ansteckung und sie reduziert das Risiko eines schweren Verlaufs. Nicht mehr und nicht weniger. Sie schließt weder das eine noch das andere aus und nichts im Leben bietet hundertprozentigen Schutz. Der #AstraZeneca Impfstoff hat, soweit ich das lese, eine Wirksamkeit von 80%. Das heißt, das Risiko sich anzustecken ist 80% geringer als ohne Impfung. Das halte ich für eine große Menge!

Letztlich ist alles natürlich eine Abwägungssache. Natürlich kann ich es auch drauf ankommen lassen, mich anzustecken. Jüngeren Leuten scheint eine Covid19-Infektion bei weitem nicht soviel auszumachen wie älteren. Ich meine, unter uns, ich bin in meinem Leben noch nicht gegen Grippe geimpft worden. Nicht, weil ich es nicht wollte, sondern weil ich irgendwie nie dazu gekommen bin. Glück gehabt bis hierher, würde ich sagen. 

Was heißt überhaupt „der wird sich infizieren“? Warum wird da so ein Hype um diesen Satz gemacht, warum wird der als Drohung angesehen? Ja, der Virus ist da, der geht nicht weg. Nicht jeder, der sich damit infiziert wird auch gleich krank, geschweige denn, dass er im Krankenhaus oder beim Bestatter landet.

Diejenigen, die sich aktiv gegen die Impfung entscheiden, die müssen wissen, dass sie sich damit auch aktiv für die natürliche Infektion entscheiden. Ohne jede Wertung.

Dr. Christian Drosten

Und damit kommen wir zur Politik um zum aktuellen Wahlkampf, in dem unter anderem Mark Anton Söder immer wieder beweisen muss, dass er alleine Mr. Bavaria One ist und deshalb entweder härtere Maßnahmen oder mehr Lockerungen auf den Plan ruft, je nachdem, was die anderen gerade fordern. Hauptsache Erster.

Politik soll lenken. Politik hat erstmal mit Wissenschaft nichts zu tun. Also egal was Wissenschaftler sagen, es kann passieren, dass Politik dennoch Entscheidungen trifft, die dem einen oder andren (auch dem einen oder andren Wissenschaftler ) nicht gefallen. Oder schlichtweg dumm sind. Das hat aber etwas damit zu tun, dass getroffene Maßgaben sich in einem Rahmen bewegen der von unglaublich vielen Fakten geprägt ist. Im Moment gibt es in einem meiner Chöre eine in meinen Augen haarsträubende Diskussion.

(Ich möchte an) Proben (im letzten Jahr) erinnern, bei welchen es völlig in Ordnung war mit Abstand und gelüfteten Räumlichkeiten sowie OP Maske bis zum Sitzplatz zu proben trotz Pandemie und trotz Gefahr – war dies ausreichend vertretbares Verantwortungsbewusstsein?

Was ist mit den Mitgliedern, welche weder ein Impf- noch ein Testangebot in Anspruch nehmen möchten? Dürfen diese dann nicht mehr mit dabei sein?

Chormitglied

Es geht unterm Strich darum: Heute sagt die Politik, dass Proben im Laientheaterbereich wie folgt möglich sind:

Wer proben will, muss ein negatives Corona-Testergebnis oder vollständigen Impfschutz haben – jedenfalls wenn der Inzidenzwert vor Ort zwischen 50 und 100 liegt. (…) Demnach ist die Teilnahme an einer Probe in diesem Fall „ausschließlich mit Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. Genesung, einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest oder Selbsttest oder einem vor höchstens 48 Stunden vorgenommenen PCR-Test möglich“

https://www.br.de/nachrichten/bayern/bayern-laienmusiker-duerfen-ab-21-mai-wieder-proben

Und das „Argument“ ist jetzt: Ich will mich weder impfen lassen (das könnte ich noch verstehen) noch testen lassen (hä?! aber okay…) – aber wenn ich jetzt nicht mehr proben kann, weil die bayrische Politik inzwischen andere Regelungen für den Laienspielbereich aufgestellt hat als letztes Jahr, dann fühle ich mich diskriminiert. Und ich will, dass es so läuft wie ich das will, egal was die Vorgaben seitens der Staatsregierung sind.

Tja, tough luck, würde ich mal sagen? Ich möchte es nicht so ganz verstehen. Es gibt immer Regeln. Der eine Chor will, dass du pünktlich da bist, der andere, dass du Mitgliedsbeitrag zahlst. Wenn du nach Asien oder Afrika willst, brauchst du eine Menge Impfungen vorab. Wenn du Auto fahren willst, musst du für scheißteures Geld einen Führerschein machen. Und dich anschnallen.

Und ja, meine Güte, wenn du irgendwas davon nicht möchtest, dann kannst du eben keine Fernreise unternehmen oder nicht mit dem Auto fahren. Oder nicht proben. Deine Entscheidung. Genau wie es deine Entscheidung ist, ob du dich impfen lässt oder nicht.

Dass die Regeln heute anders sind als vor einem Jahr ist doch völlig verständlich. Die Regeln nach dem 1.1.1976 waren auch anders als davor.

Ich verstehe ehrlich gesagt dieses Gewese um das Testen nicht. Reden wir mal über Urlaub. Ab 21. Mai gibt es in Bayern unter bestimmten Voraussetzungen wieder die Möglichkeit, weg zu fahren und woanders zu übernachten (wow!). Mich persönlich freut das kolossal, vor allem weil es auch die Möglichkeit birgt, dass ich nach Monaten wieder einmal mein Patenkind sehen kann. Aber auch überhaupt mal was anderes als den Stadtpark zu sehen ist für mich schon eine Wohltat.

In einer Ferienwohnung, wo ich ALLEINE mit meiner Familie bin, alle 2 Tage testen. Die sind doch net ganz sauber!

Facebook-Nutzer

Wirklich? Ist das wirklich zuviel verlangt? Wir vermischen uns gerade wieder lustig mit anderen Menschen und Virenträgern und regelmäßige Tests sind zuviel verlangt? Es ist tatsächlich sinnvoll, sich auch zuhause regelmäßig zu testen. Was wir übrigens auch zumindest dann machen, wenn wir wissen, dass ein längerer Besuch ansteht. Die Schnellteststationen überall sind nicht nur für Urlauber von außerhalb reserviert!


Am Nachmittag bin ich nochmal anderthalb Stunden ins Bett gefallen. Nebenwirkung? Hmm.

Gesangsunterricht! Heute das erste Mal wieder seit Monaten! Ab zur S-Bahn.

Aus der Dlf Audiothek | Hielscher oder Haase | Impfstoff | Wann man sich (nicht) mit Astrazeneca impfen lassen sollte
https://srv.deutschlandradio.de/dlf-audiothek-audio-teilen.3265.de.html?mdm:audio_id=924652

Das Warten auf Biontech und Moderna kann tatsächlich Leben kosten.

Volkart Wildermuth

Im Beitrag erwähnt und zu wenig bekannt:

https://www.hardingcenter.de/de/transfer-und-nutzen/was-sie-ueber-sars-cov-2-und-covid-19-wissen-muessen

Quelle: Infobox Harding Center

Nach einer Weile Gesang und „blubbernden Blasen“ (sprecht das mal sauber aus!) fragt mich die Lehrerin, ob bei uns noch Ausgangssperre wäre? Dreck. Nix wie zum Bahnhof. Mal gucken, ob mich jemand auf dem Heimweg stoppt.

Alles gut, heil heimgekommen, lecker Abendessen, aber dazu morgen mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.