205. Chorwochenende des amj Erlangen, 2. – 4. Dezember 2011

Referent: Ansver Sobtzick
Titel: „Manchmal brauchst du einen Engel“
Veranstalter: http://amj-erlangen.de/
Kosten: ca. 40 €
Teilnehmer: ca. 50 Chorsänger, davon ca. 20% unter 30 Jahren
Zeitrahmen: 2,5 h am Freitag, 7 h am Samstag, 2,5 h am Sonntag, danach offene Probe mit Zuhörern

Erarbeitet wurden:
Uwe Henkhaus: marien wart ein bot gesant
Zoltán Kodály: Adventi ének
Wolfram Buchenberg: Von 55 Engeln behütet
Cornelius Freundt: Wie schön singt uns der Engel Schar
Erhard Mauersberger: Vom Himmel hoch, o Englein kommt
Hreidar Ingi Thorsteinsson: Ubi caritas
Robert Fuchs: Schlaf, mein Kindelein
Franz Wüllner: Kindelein zart
Felix Mendelssohn Bartholdy: Denn er hat seinen Engeln befohlen

Fazit: Super! Es war das erste Mal, dass ich an einem solchen Wochenende teilgenommen habe. Die Atmosphäre war locker, aber konzentriert; es war  spannend, einen neuen (tollen!) Chorleiter und dessen Arbeit kennenzulernen, insbesondere hätte ich aber nie gedacht, dass es möglich ist in 12 Stunden Arbeit inkl. ausführlichem Einsingen ganze neun Stücke zu erarbeiten, von denen mir persönlich nur eines vorher bekannt war und von denen vier im 20. Jahrhundert geschrieben wurden.

Die amj-Wochenenden sind aus meiner Sicht das richtige für ambitionierte Chorsänger,  die Lust haben, neue Dirigenten zu erleben, sich neue Musik zu erarbeiten und eigene Fertigkeiten (wie in meinem Fall das Blattsingen) zu verbessern.

Werbung, direkt

Wir wollen unter die ersten 999!

 Und ihr könnt helfen!

Liebe alle,
wer uns kennt, weiß, dass wir gut sind. Wer uns nicht kennt, sollte uns kennenlernen, um uns dann gut zu finden.
Und wer uns unterstützen möchte, der kann das ganz einfach auf dreierlei Art und Weise tun:
– zu unseren Konzerten kommen (das nächste am 13.11. in Würzburg)
– uns etwas spenden (Informationen und Kontoverbindung unter http://www.kammerchor-nuernberg.de/kontakt.htm)
– unter https://verein.ing-diba.de/kultur/91207/kammerchor-nrnberg-ev für uns stimmen (das kostet euch nur einen Klick!)
Es können insgesamt drei Stimmen vergeben werden, gerne auch alle an den gleichen Verein. Achtung, diese Stimmen müssen danach per mail noch einmal von euch bestätigt werden, es geht schließlich um eine Menge Geld.
Und wem 1.000 € für Vereinsarbeit wenig erscheinen: für uns würde das erhebliche Planungssicherheit bringen. Da wir keinen Sponsor haben (falls jemand Interesse hat, meldet euch; wir können sicher über Platzierung von Werbung etc. reden), finanzieren wir alles über Beiträge und Spenden sowie Konzerteinnahmen (meistens singen wir allerdings gegen Spende/Kollekte).
Wir freuen uns über jede Unterstützung und konstruktives Feedback sowie Rückfragen!
Vielen Dank,
Euer Kammerchor Nürnberg

Sonne!

Endlich wieder Temperaturen über dem Gefrierpunkt! In den letzten Wochen habe ich gelitten wie ein Hörnchen, das keine Winterruhe machen darf, sondern täglich zur Arbeit stapfen muß. Schauder.
Jetzt geht’s zur Chorprobe, von sieben bis halb zwölf. Ja, richtig gelesen. Die meinen das ernst. Egal, Hauptsache, es ist endlich wärmer!