Wir sind Fürth – ich auch, aber nicht so

Bin ich dafür „… dass der Erhalt der Gebäude des Parkhotels, Rudolf-Breitscheid-Straße 15, einschließlich des historischen Festsaals, im Bebauungsplan 370a verbindlich festgeschrieben wird?“. Um Gottes Willen, nein! Das Ding ist hässlich wie die Nacht und ich bin gottfroh, wenn es weg ist. Der ach so tolle Festsaal ist doch eh kaum noch was wert, nachdem die Medaillons zerstört wurden. Und dem Gebäude hat man in den 50ern ohnehin den Gnadenschuß mit diesen unsäglichen Aufbauten gegeben. Also dann noch lieber das Tucher Areal erhalten.

Außerdem will ich endlich wieder die Möglichkeit haben, in der Innenstadt vernünftig einzukaufen! Es geht mir so auf den Keks, immer zum Rewe in der Südstadt zu müssen bzw. nach Nürnberg.

Sorry, ich bin zwar auch Fürth, aber das Park Hotel muß ich echt nicht erhalten.

Chorsänger in Fürth gesucht

Das Stadttheater Fürth sucht erfahrene Chorsänger/innen für „Die Großherzogin von Gerolstein“

szenischer Probenbeginn: 19. November 2012 (abends nach Absprache)
musikalische Proben: ab Ende September 2012 (ca. einmal pro Woche)
Endproben: ab Jahresbeginn 2013 (täglich abends)
Premiere: 11. Januar 2013
Vorstellungen: Januar 2013

Vorsingen am: 20./21. September 2012 ab 15 Uhr im Stadttheater Fürth
Bewerbung an: Dramaturgie Stadttheater Fürth, weitere Infos siehe Link!

mein Samstag

Uhje, kaum hat man mal ein Wochenende ohne den HdH, schon häufen sich die Möglichkeiten.

Als da wären:

Der Sommerkiosk, auf den mich Frau Jupiter in ihrem Blog hinwies. (Danke an Google RSS Reader)

Das Sommerfest der Musikschule Fürth, auf das mich die Fürth App auf meinem Smartphone hinwies. ( Danke an Julian für Durchgabe der Zeiten seines Auftritts)

Und eine Hochzeit in St. Heinrich, bei der ich gerne mal spicken würde, um mich auf unsere selbige vorzubereiten.

Puh!

Am Sonntag dann wieder ein dreiviertelstündiger Spaziergang von Cadolzburg nach Gonnersdorf und Musical-Probe.

Und zwischendrin?

Rad aufpumpen, Kemenate aufräumen, Spinat ernten, Obst kaufen, ach, den Stadtgarten Nürnberg wollte ich mir auch immer schonmal ansehen, schlafen, Wäsche waschen, Küche putzen, Viertelfinale heute abend schauen, … ohjeohje, zuwenig Zeit für zuviel Programm ;).

Dinge, die mich maßlos ärgern

Heute wurde in der Zeitung ein weiterer Fall bekannt (sorry, die Internetpräsenz der FN ist leider zum Kotzen, daher nur der etwas ältere Artikel verlinkt).

Wer tut so etwas?!

1) Jemand, der Bäume hasst.

2) Jemand, der Bäume vor seinem Grundstück hasst.

3) Jemand, der den Gartenbaubetrieb oder die Stadt hasst.

4) Jemand, der Lust auf Zerstörung hat.

5) weitere Deppen.

Ich stehe einfach fassungslos davor und einer der Gründe, warum ich unglaublich gerne sehen würde, dass der Täter gefasst wird, ist die Frage nach dem WARUM. ’nuff said.