Donnerstag, 15. Februar

Zum Aufwachen erst einmal ein Schreck. Ich bin raus aus dem Spiel? Aber warum? Habe ich wirklich vergessen, die Schrittzahl zu synchronisieren? Kurzer Blick ins parallele Spiel, nein alles in Ordnung dort. Ob es ein Bug ist? Später am Tag stellt sich heraus, es war tatsächlich ein Systemfehler, alles paletti. *** #609060 heute in türkis mit der in Washington gekauften Bluse, die der boah zwar gräuslich findet, was mir aber egal ist. Ja, ich besitze mehrere schwarze Hosen. 😉 *** Dann hatte ich keine Lust mehr auf dunkel und habe den Trenchcoat hervorgekramt. *** Schlechte Idee, meinte das Wetter. *** … Donnerstag, 15. Februar weiterlesen

Gedankensplitter 23. Januar

Finnegan’s Harp in Nürnberg nimmt seit gestern keine Reservierungen mehr an. Hauptsächlich wohl, weil sie zu viele Reservierungen hatten, bei denen die Gäste dann 4 Stunden anwesend waren und nur 2 Bier getrunken haben. Bisher habe ich gut dort gegessen und getrunken, aber ohne Reservierung ist mir der Laden einfach zu klein um auf gut Glück hinzugehen und darauf zu hoffen, einen ordentlichen Platz zum Essen zu bekommen. Erst recht mit mehr als zwei Personen. Und zu zweit bekommt man immer nur die Katzentische, die zum Essen auch nicht wirklich schön sind. Ich meine, es ist ja jeder seines Glückes … Gedankensplitter 23. Januar weiterlesen

Gedankensplitter 22. Januar

Das Jahr 2018 wird mein „mehr Entspannung, keine Kompromisse“ Jahr. Das führte am Wochenende zu zwei mir bisher unbekannten, und, zumindest in einem Punkt, mir unangenehmen Situationen. Die andere war hingegegen sehr angenehm: Öfter einfach mal nichts tun und viel Hautkontakt mit dem boah (best of all  husbands). Die unangenehme, nun ja. Es gibt in meinem Umfeld mehrere Leute, die es nicht schaffen, einfach mal klare Kante eine Ansage zu machen. „Ich kann dann. Ich kann dann nicht. Ich kann nur dann und dann.“ Es mag verschiedene Gründe dafür geben. Vielleicht will man sein Gegenüber nicht verletzen? Oder sich Optionen … Gedankensplitter 22. Januar weiterlesen