Busy days

Das war eine sehr volle Woche bisher. Freitag – Sonntag: Arts in April. Muß ich später mehr dazu schreiben.

Sonntag: nach der Übergabe der Site ging es direkt zur Musicalprobe und danach ins Bett. Man, war ich platt.

Montag: wollte ich ins Büro, aber zum einen lag der boah daheim und zum anderen wollte ich nicht riskieren, angeschlagen ins Büro zu gehen und dann Dienstag flach zu liegen. Immerhin die Tischdecken, die wir für das Event gemietet haben, konnte ich noch zurück bringen, dank A’s Hilfe. 😘 Bin gespannt auf die Abrechnung. Überhaupt, Abrechnung. Ich blöde Nuss habe es geschafft, mich zu verkalkulieren. Zu unseren Ungunsten. Ausgerechnet ich, die den Site Fee Calculator erfunden hat. Ich bin nicht gerne blöd. Passiert mir nicht nochmal. 😑

Dienstag Büro, wie immer. Bisschen Sachen aufarbeiten. Dann am Moodboard für „Rock of Ages“ arbeiten, dem nächsten Musical, in dem ich mitwirke. Abends Probe fürs nächste Hörspiel. Danach Jam im Irish Pub mit ein paar SCAdians. (Es ist übrigens eine schlechte Idee, im Pub laut „Ruhe“ zu brüllen, wenn die Harfenistin was singen will. Zumindest im überfüllten Pub.)

Habe ich inzwischen die Sachen vom Wochenende ausgepackt? Natürlich nicht.

Denn am Mittwoch ging es in aller Frühe los in Richtung Würzburg zum Wandertag.

Gegessen haben wir abends „Zum Alten Bahnhof“ in Kirchheim – für Nicht-Autofahrer am Arsch der Welt, aber sehr zu empfehlen! Da muß ich nochmal hin.

Heute gab es dann, neben der Arbeit, einen Chat über das offenbar gute Konzept von Arts in April, die Vorbereitung der Abrechnung für besagtes Event, eine Schulung für die Wahlhelfer bei der Europawahl und eine Chorprobe am Abend.

„How are you doing?“
„Running on adrenaline.“
„Welcome to my world!“

Und sonst? Arbeite ich mit Freunden gerade an einem SCA-Stammbaum des Hauses Blackleaf (auch dazu später mehr),mit anderen Freunden am Schnitt der letzten Hörspiele (ich muss besser kommunizieren und finanziell planen) und planen der boah und ich unseren Sommerurlaub. Wahrhaft geschäftige Tage also.

Und irgendwann pack ich bestimmt den Kram vom Event aus.

Osterdienstag, 3. April

Heute hauptsächlich mit Links.

***

A Lamb to Guide the Lion – eine Blake’s 7 Fanfiction, die ich immer noch lesen will.

***

Ancient Hairstyle Recreation – Info von Janet Stephens über römische Frisuren

***

Die römische Frau – eine kurze Übersicht auf deutsch

***

Schnittmuster für mittelalterliche Kleidung (Herjolfnes/Grönland) – 34 € bzw. 23 €, das eBook gibt es kostenlos dazu

***

Viele, viele andere Links für „Wikinger“-Kleidung: http://www.utlandstorm.org/JOMS_Kit_Resources.pdf

***

Mehr Wikinger Infos

***

A comparative study of extant garments in North-Western Europe – 14th Century Garments

***

Gewandung über die Jahrhunderte, mit jeder Menge Links. Und Bildern.

***

Was ich studieren könnte, wenn ich studieren würde: https://deutsche-pop.com/de/music-management

***

https://www.canva.com/ – mein Tipp für Grafiken für soziale Medien (Facebook, Instagram, Poster, Präsentationen …)

***

Die Pocket Opera, bzw. den Motettenchor Nürnberg will ich mir immer noch mal ansehen

***

Tja, und das Metropoltheater, das ich mir auch mal anschauen wollte, scheint es nicht mehr zu geben.

***

Ansonsten war es ein ruhiger Tag, am Abend haben wir uns an Folge drei und vier von Twin Peaks, 25YL gemacht. Es ist sehr Lynch. Man kann es mögen, mir gefällt es besser als Eraserhead, aber so ein bisschen Handlung wäre auch schön.