Vegan Challenge – Caprese Veganese

Naturtofu aus dem Rewe dünn schneiden, mit Balsamico und Öl beträufeln, Salz drauf, stehen lassen. Dann die Tomaten in Scheiben schneiden. Jetzt die Tofuscheiben in etwas Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer und Oregano würzen. Schichten. Fertig. Basilikum, Öl, Essig nach Belieben. Ich  muß sagen, angebratenes Naturtofu (also das vom Rewe halt) ist sehr sehr lecker! Für die Fleischesser unter uns: ein wenig wie trocknes Hühnchenfleisch. (Wer’s mag – mir gefällt’s.) In meinem Fall gab’s das Ganze gleich in einer Tupperbox, Reste von gestern werden heute abend gegessen. Vegan Challenge – Caprese Veganese weiterlesen

Vegan Challenge – Sojajoghurt mit Fruechten und Amaranth

Da gibt’s die Tage mal ein besseres Bild. Wird definitiv auch ins Repertoire aufgenommen! Himbeeren mit Sirup und Vanille ueber Nacht ziehen lassen, am naechsten Morgen gepopptes Amaranth und Sojajoghurt draufkippen, essen. Lecker! Probiere es naechste Woche mit Sauerkirschen. Eines der Gerichte, in denen mir der Sojageschmack nicht auf die Nerven geht, weil die Himbeeren und der Agavendicksaft so geschmacksintensiv sind. Und macht im Uebrigen auch megasatt. Vegan Challenge – Sojajoghurt mit Fruechten und Amaranth weiterlesen

Vegan Challenge – Zudeln mit Tofubolognese

O-ber-lek-ker! Das Wort Zudeln fuer duenn geschnittene Zucchini als Pastaersatz hab ich mir von Frau Jupiter geklaut 😉 Prinzipiell: Raeuchertofu mit Zwiebeln und Knofi anbraten, Tomatenmark und getrocknete Tomaten dazu,mit Rotwein abloeschen. Zucchini drunterheben. Reste vom Amaranth-Mandel- Gemisch von gestern drueber. Viel zu viel fuer eine Person. Reste gabs am naechsten Tag mit einer Zucchini, neu reingeschnitten. Boerpsla. Wird definitiv haeufiger gemacht! Vegan Challenge – Zudeln mit Tofubolognese weiterlesen