Blaukrautpesto

Und nochmal die Rubrik „will ich noch kochen“. Diesmal: Blaukrautpesto nach diesem Rezept.

1 – etwas mehr Blaukraut
2 – Zutaten
3 – chemische Reaktion mit Natron, hossa
4 – Sud, Pinienkerne in Öl, Knoblauch und blaues Rotkraut. Hab leider zu spät gelesen, dass die Kerne geröstet werden sollen, da waren sie schon im Messbecher mit Öl. Ging auch so.
5 – lila Matschepampe
6 – Feta pi mal Daumen dazu
7 – violette Matschepampe (schicke Farbe!)
8 – nochmal Natron, nochmal Chemie
9 – wir nähern uns der gewünschten Farbe
10 – die da wäre: hell-graublau
11 – Farbvergleich mit dem Eisbonbonlikör
12 – Sauerstoff = Instant-Verfärbung von graublau in türkis
13 – noch ein Farbvergleich
14 – endlich essen!
15 – schön zu sehen: der Verlauf blau zu türkis, wenn Luft ans Pesto kommt
16 – und noch eine Farbstudie 😉

Fazit: lecker Tüch. Hab ein halbes Glas gestern abend verputzt, schmeckt gut! Bitte wirklich nur eine Zehe Knoblauch nehmen, das langt völlig. Hdh hat sich aus ästhetischen Gründen verweigert, blaues Essen war ihm unheimlich.

Himbeereis mit Frischkäse

Aus der Rubrik „will ich noch kochen“ heute: Himbeereis, an diesem Rezept orientiert.

1 – Zutaten
2 – 300 g Himbeeren im TK-Zustand (Achtung, die Kerne sind im Endprodukt zu schmecken, wer das nicht mag, muß sieben oder abseihen!)
3 – mit 1 Pack Philadelphia Honig (lecker) und etwas Vanillin-Zucker
4 – ein wenig Sekt geht immer (schmeckt man auch raus, kann aber auch weggelassen werden)
5 – ich liebe meinen Pürierstab, brauch mal einen etwas hochwertigeren
6 – Farbvergleich mit dem Eisbonbonlikör

nichts für schwache Nerven

Wenn ich mich daran erinnern möchte, dass ich kein Fleisch (zumindest keines außerhalb von Demeter-Haltung und das auch nur begrenzt) essen möchte, kann ich mir immer wieder Minute 4:10 und folgende dieses Tagesschau-Beitrags ansehen:

Wenn ich mich daran erinnern möchte, dass ich kein Fleisch (zumindest keines außerhalb von Demeter-Haltung und das auch nur begrenzt) essen möchte, kann ich mir immer wieder Minute 4:10 und folgende dieses Tagesschau-Beitrags ansehen:

Weiterlesen „nichts für schwache Nerven“

heuer in der Abokiste: Rhabarber und Hokkaido

(Und der Romanesco von letzter Woche).

Das Schöne daran, wenn man die Rezepte bei chefkoch.de nach „vegetarisch“ oder gar „vegan“ filtert, ist, dass die Auswahl selten länger als eine Seite lang ist. Meine Favoriten:

(Und der Romanesco von letzter Woche).

Das Schöne daran, wenn man die Rezepte bei chefkoch.de nach „vegetarisch“ oder gar „vegan“ filtert, ist, dass die Auswahl selten länger als eine Seite lang ist. Meine Favoriten:

Weiterlesen „heuer in der Abokiste: Rhabarber und Hokkaido“

meine Entdeckung des Tages: Saft statt Wein

Wer mich kennt, weiß es längst: Ich mag Wein. Trinke ich einfach gerne. Ist natürlich blöd in großen Mengen und außerdem hat’s Kalorien und überhaupt.

Im ebl lachte mich letzte Woche dies hier an: Perger Säfte Lucullus. Weiterlesen „meine Entdeckung des Tages: Saft statt Wein“